Alle

Wie konnte Odysseus dem einäugigen Riesen entkommen?

Prof. Dr. Peter Riemer

Odysseus ist ein griechischer Sagenheld, der auf einer langjährigen Irrfahrt in seine Heimat viele Abenteuer zu bewältigen hatte.

Herr Professor Riemer erzählt uns Ende Januar wie Odysseus bei einem dieser Abenteuer dem einäugigen Riesen entkommen konnte. 

Wie finden Zellen ihren Platz im Körper?

Prof. Dr. Robert Ernst

Im Januar erfahrt ihr in der Vorlesung von Herrn Professor Ernst, wie Zellen in unserem Körper ihren Platz finden.

Machen uns Computer dumm?

Im Dezember könnt ihr bei Herrn Professor Armin Weinberger herausfinden, ob uns Computer, Tablets und Smartphones dumm machen.

Wie kann man mit Magneten etwas bewegen?

Prof. Dr. Matthias Nienhaus

Im November erklärt euch Herr Professor Matthias Nienhaus, wie Magnete funktionieren und was Magnetismus mit Bewegung zu tun hat.

Warum stürzen Computer ab?

Prof. Dr. Andreas Zeller

Ich habe hier einen Computer,
und alles, was ich will, das tut er.

Als ich als Kind diesen Reim von Janosch gelesen habe, waren Computer noch etwas ganz Neues und Seltenes.  Heute sind Computer überall — und meistens tun sie auch genau das, was man will.

Wenn sie aber nicht funktionieren, dann spuckt der Geldautomat auf einmal einen Geldschein nach dem anderen aus.  Oder das Telefon verbindet mich nicht mit meiner Mutter, sondern mit jemand ganz anderem.  Oder das Flugzeug dreht sich mitten im Flug auf den Rücken, und alles purzelt umher.  

Wie räumen Informatiker auf?

Prof. Dr. Jens Dittrich

Haben Dich deine Eltern schon mal ermahnt, dass Du endlich Dein Zimmer aufräumen sollst? Und dass man in Deinem Zimmer nichts wiederfindet? Bist Du der Meinung, dass Aufräumen ziemlich lästig ist? Hast Du schon mal Sachen in Deinem eigenen Zimmer verloren und erst viele Monate später beim Aufräumen wiedergefunden?

Was passiert in unserem Gehirn, wenn wir Sprache hören oder lesen?

Dr. Heiner Drenhaus & Prof. Dr. Vera Demberg

Sprache zu verstehen scheint ganz einfach zu sein -- wir machen das doch die ganze Zeit! Aber was passiert eigentlich in unserem Gehirn, wenn jemand etwas zu uns sagt oder wenn wir etwas lesen?

Wir werden ein paar kleine Versuche zusammen machen, in denen wir beobachten, wie wir Sprache verstehen.

Außerdem wollen wir uns anschauen, wie Wissenschaftler messen können, was im Kopf bei der Sprachverarbeitung passiert.

Kratzer auf dem Handy: Wie kann ich die vermeiden?

Prof. Dr. Guido Kickelbick

Kunststoffe, die wissenschaftlich als „Polymere“ bezeichnet werden, bestimmen unser tägliches Leben. Vom Handydeckel, über den Lack am Fahrrad oder am Auto, bis zum Brillenglas, viele Dinge bestehen aus diesem Material.

Jeder weiß, dass Polymere viel zu schnell zerkratzen. Durch die Veränderung der Chemie der Polymere oder durch Zumischung härterer Materialien gelingt es Chemikern, die Eigenschaften der Polymere so zu ändern, dass kleine Beschädigungen ihnen nichts mehr anhaben können, Kratzer also gar nicht erst entstehen.

Was bedeuten die lateinischen Zaubersprüche bei Harry Potter?

Prof. Dr. Christoph Kugelmeier

Wenn es brenzlig wird, tut Harry Potter etwas, das wir alle bestimmt auch gerne können würden: Er zaubert. Und dazu benutzt er nicht nur einen Stab, sondern auch Sprüche. Soll seine Brille repariert werden, so sagt er einfach „oculus reparo“, soll etwas durch die Luft fliegen, dann heißt es „volate ascendare“, und will er etwas Großes, Gefährliches schnell unschädlich machen, dann ruft er aus: „Diminuendo!“

Was passiert in meinem Körper beim Sport?

Dr. Anne Hecksteden

Wenn du Sport treibst oder tobst sind nicht nur deine Muskeln aktiv sondern fast alle Organe müssen mitarbeiten.  Das Gehirn plant und steuert die Bewegungen, das Herz schlägt schneller um mehr Blut zu pumpen, die Haut produziert Schweiß um den Körper zu kühlen,  sogar Leber und Fettgewebe sind beteiligt und liefern Brennstoffe für die Muskeln.

Wie dieses Zusammenspiel genau funktioniert und was elektrischer Strom damit zu tun hat, das klären wir in der Vorlesung am 12. November.

 

Seiten