Was habe ich im Blut?

Ohne Blut, das durch unsere Adern fließt, könnten wir nicht leben. Das Blut transportiert Sauerstoff und Nährstoffe zu den Organen und Muskeln unseres Körpers und entsorgt Abfallstoffe. Ein Erwachsener hat zwischen 5 und 6 Liter Blut, Kinder weniger. Die Menge hängt vom Körpergewicht ab. Wenn ihr 35 kg wiegt habt ihr etwa 2,5 Liter Blut in eurem Körper.

Das Blut besteht zum größten Teil aus einer gelblichen Flüssigkeit, dem so genannten Blutplasma. In dieser Flüssigkeit gibt es verschiedene Körperchen, die man Zellen nennt. Die größte Anzahl davon sind die roten Blutkörperchen, von denen ein erwachsener Mensch etwa 25 Billionen hat, das sind 25.000.000.000.000 Stück! Die rote Farbe des Blutes kommt von einem Farbstoff, der in den roten Blutkörperchen vorhanden ist, und den man Hämoglobin nennt. Dann gibt es noch die weißen Blutkörperchen und die Blutplättchen.

Wir wollen uns in der Vorlesung ansehen, was die einzelnen Zellen in unserem Körper machen und wie sie aussehen. Wir wollen auch verstehen, was ein Arzt erkennen kann, wenn er weiß, wie viel verschiedene Zellen in unserem Blut sind, oder wenn er sich unser Blut im Mikroskop ansieht. Dann wollen wir noch wissen, ob Blut immer rot sein muss oder ob einige Tiere vielleicht auch blaues Blut haben.

Prof. Dr. Ingolf Bernhardt
Mehr Material zur Vorlesung: