Wieso kämpfte Don Quijote von der Mancha gegen Windmühlen und wurde dadurch weltberühmt?

Don Quijote hat alles, was ein Ritter braucht: eine Rüstung samt Helm, eine Lanze, ein Schlachtross und einen Schildknappen namens Sancho Panza, der ihn treu auf seinen Abenteuerreisen begleitet. Und doch stimmt etwas nicht: das Pferd ist alt und klapprig, die Lanze selbst gebaut und der Helm ein verbeulter Topf. Auch die holde Prinzessin Dulcinea de Toboso, deren Herz der Quijote erobern möchte, ist in Wirklichkeit niemand anderes als ein dickes Bauernmädchen aus dem Nachbardorf.

Wie es kam, dass der tollkühne Don Quijote von der Mancha seinen Verstand verlor und warum sein Wahnsinn eine neue Literatur in Europa erschuf, wird in dieser Vorlesung bildreich erklärt

Prof. Dr. Janett Reinstädler