Woher kommen die Löcher im Käse?

In einer Kurzgeschichte erzählt Kurt Tucholsky von einer Abendgesellschaft, in der ein kleiner Junge fragt: „Woher kommen die Löcher im Käse?“ Jeder der Erwachsenen hat eine andere Theorie. Es kommt zum Streit und alle gehen noch vor dem Abendessen nach Hause.

Käse wird zwar seit vielen tausend Jahren hergestellt, aber was dabei passiert ist sehr kompliziert. Da gibt es biochemische und mikrobiologische Prozesse. In der Kinder-Vorlesung wird von der Milch, von deren Gerinnung und von der Aktivität der zur Reifung notwendigen Bakterien und Pilze erzählt. Und am Ende wird schließlich auch die Frage nach den Löchern beantwortet.

Prof. Dr. Hans Becker
Video: