Wie baut man ein Handy oder einen Computer aus einer Handvoll Sand?

Fast jeder benutzt im täglichen Leben Computer oder Handys. Auf kleinstem Raum ist in einem modernen Smartphone eine unglaubliche Menge Technik untergebracht, für deren Unterbringung man noch vor dreißig oder vierzig Jahren eine ganze Sporthalle gebraucht hätte. Dass man heute all das in der Jackentasche mit sich herumtragen kann, ist nur möglich mit Hilfe sehr, sehr kleiner Bauteile (der Schaltkreise) aus sogenannten Halbleitern. Der bei weitem wichtigste Halbleiter ist das Element "Silicium".

In der Vorlesung wirst Du erfahren, wie Silicium aus etwas alltäglichem wie einer Handvoll Sand aus der Wüste oder vom Strand gewonnen wird. Du wirst auch erfahren wie man diese wichtige Zutat zur Herstellung von Computern so gut reinigen kann, dass in einer Million Kilogramm Silicium nur etwa ein Gramm Schmutz verbleibt.

 Auch ohne Vorkenntnisse werden Dir in der Vorlesung die "Rezepte" zur Gewinnung und Reinigung von Silicium und zur Herstellung von Computerschaltkreisen nahegebracht.

 In Zukunft wirst Du Sand mit völlig anderen Augen sehen.

Prof. Dr. David Scheschkewitz
Video: 

Mehr Material zur Vorlesung: