Wie wirkt Werbung?

Wenn wir heute ins Fernsehen schauen, Radio hören, Zeitungen und Zeitschriften lesen oder im Internet surfen, auch auf dem Fußballfeld oder wenn uns eine Litfaßsäule den Weg versperrt, überall stoßen wir auf Werbung. Im Jahr 2010 wurden in Deutschland etwa 25 Milliarden Euro für Werbung ausgegeben. Das ist ein unvorstellbar hoher Betrag. Doch warum geben so viele Unternehmen und auch gemeinnützige Vereine so viel Geld für Werbung aus? Welche Wirkungen erhofft man sich dadurch und wie kann man diese feststellen?

Ein wichtiges Ziel vieler Werbetreibender ist es sicherlich, den Bekanntheitsgrad ihrer Produkte zu erhöhen. Ob sich Verbraucher an Werbung erinnern, kann man relativ einfach abfragen. Doch oftmals wird nur das Werbemotiv erinnert und nicht die dazu gehörige Marke. Wie kann man das kontrollieren? Wann löst eine Werbeanzeige Aufmerksamkeit aus? Auch möchten viele Unternehmen, dass die Verbraucher nach einer Werbekampagne eine bessere Einstellung oder angenehme Gefühle und Empfindungen mit der Werbung verbinden. Die Feststellung von Emotionen, die durch Werbung ausgelöst werden, ist recht aufwendig. Moderne Marktforschung nutzt heute viele technische Methoden, um die Wirkung von Werbung zu entlarven. Dazu zählen Blickaufzeichnungsgeräte, Hautwiderstandsmessungen, Bilderskalen oder automatische Gesichtsmuskelbewegungsmelder. Alle diese Dinge werden wir in der Vorlesung kennen lernen.

Prof. Dr. Andrea Gröppel-Klein
Mehr Material zur Vorlesung: 
  • SZ Ankündigung
  • SZ Artikel zur Vorlesung
  • Handout